Landkreis Erding Landkreis Erding Aktuelle Regelungen
Navigation Aktuell

Aktuelle Regelungen

Aktuell GILT (Stand 04.12.21)


Allgemeines

3G (geimpft, genesen oder getestet)

• Geimpft (15. Tag nach der letzten Impfung)
• Genesen (ab dem 28. Tag bis sechs Monate nach der Infektion)
• Getestet (aktueller PCR-Test höchstens 48 Stunden alt, Antigen-Schnelltest oder Selbst-Schnelltest unter Aufsicht höchstens 24 Stunden alt)
Ausnahmen: Kinder bis zum 6. Geburtstag, noch nicht eingeschulte Kinder, Schülerinnen und Schüler (auch in der Ferienzeit) erhalten Zugang ohne Testnachweis (Nachweis der Schülereigenschaft erforderlich)

2G Regel (geimpft oder genesen)

Zutritt nur für Personen, die geimpft oder genesen sind.
Ausnahmen: Kinder unter 12 Jahren und 3 Monaten erhalten Zugang ohne Test- oder Genesenennachweis; Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, können mit negativem PCR-Test eingelassen werden (die Anbieter sind hierzu aber nicht verpflichtet).
bis 31.12.2021: Minderjährige Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren, die an der Schule regelmäßigen Tests unterliegen, erhalten damit Zugang zu Gaststätten, Beherbergung und körpernahe Dienstleistungen.

2G plus Regel (geimpft oder genesen und zusätzlich getestet)

Zutritt nur für Personen, die geimpft oder genesen und zusätzlich einen negativen Corona-Test vorlegen können.
Als Testnachweis zählt ein PCR-Test, ein Antigen-Schnelltest oder ein unter Aufsicht ausgeführter Selbst-Schnelltest.
Ausnahmen: Kinder unter 12 Jahren und 3 Monaten erhalten Zugang ohne Test- oder Genesenennachweis; Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, können mit negativem PCR-Test eingelassen werden (die Anbieter sind hierzu aber nicht verpflichtet).
bis 31.12.2021: Minderjährige Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren, die an der Schule regelmäßigen Tests unterliegen, erhalten damit Zugang zu sportlichen und musikalischen Eigenaktivitäten und Theatergruppen.


Maskenpflicht

• FFP2-Maske oder Maske mit mindestens gleichwertigem genormten Standard.
• Kinder bis zum 6. Geburtstag sind befreit.
• Kinder bis 15 Jahren medizinische Maske


Kontaktbeschränkungen

Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum, privaten Räumen und Grundstücken:
Angehörige des eigenen Hausstands inklusive höchstens zwei Angehörige eines weiteren Hausstands. Kinder unter 12 Jahren sowie Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt.


Ohne Zutrittsbeschränkung

Versammlungen nach Art. 8 Grundgesetz
• Innen: Maskenpflicht (FFP2-Maske)
• Innen und außen: Mindestabstand 1,5 Meter
• Zusätzliche Beschränkungen durch das Landratsamt möglich

Gottesdienste – Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen
• Innen: Maskenpflicht (FFP2-Maske), außer am Platz
• Bei Anwendung der 3G keine Personenbegrenzung, sonst wie bisher Personenobergrenze nach vorhandenen Sitzplätzen mit Mindestabstand 1,5 Meter

Handel, Märkte und andere Dienstleistungen ohne körperliche Nähe
• Innen: Maskenpflicht (FFP2-Maske)
• keine Anwendung der 3G / 3G plus / 2G-Regel
• Beschränkung der Kundenanzahl auf 1 Person pro 10 m2
• Jahresmärkte, insbes. Weihnachtsmärkte sind untersagt


3G Regel

ÖPNV:
• Maskenpflicht
• 3 G Regel


2G Regel

Dienstleistungen mit körperlicher Nähe zum Kunden
• 2G Regel
• Maskenpflicht (FFP2-Maske), soweit die Art der Dienstleistung sie zulässt;
• Kontaktdatenerfassung
• Für medizinische, therapeutische und pflegerische Leistungen (z.B. Logopädie, Physiotherapie) gilt die 2 G Regel nicht (keine Zugangsbeschränkung)

Gastronomie – Sperrstunde 22 Uhr
• Innen: 2G Regel
• Außen: 2G Regel
• Innen: Maskenpflicht (FFP2-Maske), außer am Platz
• Innen: Musik nur als Hintergrundmusik, Tanz ist verboten
• Reine Schankwirtschaften sind geschlossen

Beherbergungsbetriebe
• 2 G Regel
• Für zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte gilt 3 G plus; PCR-Test für nicht geimpfte oder genesene Gäste bei Anreise und alle 72 Stunden.
• Innen: Maskenpflicht (FFP2-Maske), außer im Zimmer bzw. am Platz beim Essen;
• Kontaktdatenerfassung nur bei Gemeinschaftsunterkünften (z.B. Mehrbettzimmer in Jugendherbergen)

Hochschulen, Bibliotheken, Archive, außerschulische Bildungsangebote, Musikschulen, Fahrschulen, Volkshochschulen etc.,
• Innen: 2G Regel
• Innen: Maskenpflicht (FFP2-Maske)
• Ausnahme Prüfungen: 3G Regel

Veranstaltungen von Parteien und Wählervereinigungen
• Innen: 2G Regel
• Innen: Maskenpflicht (FFP2-Maske)



2G plus Regel

Sportstätten, praktische Sportausbildung, Fitnessstudios
• Innen und außen: 2G plus Regel
• Innen: Maskenpflicht außer bei Sportausübung
• Kapazitätsbeschränkung nach Mindestabstand

Kultureinrichtungen (z.B. Museen, Ausstellungen, Schlösser,…)
• Innen und außen: 2G plus Regel
• Innen: Maskenpflicht
• Kapazitätsbeschränkung nach Mindestabstand

Freizeiteinrichtungen (Bäder, Saunen, Spielhallen, Indoorspielplätze, ..)
• Innen und außen: 2G plus Regel
• Innen: Maskenpflicht
• Kapazitätsbeschränkung

Kultur- Freizeit- und Sportveranstaltungen
• Innen und außen: 2 G plus Regel
• Auslastung max. 25 % der möglichen Besucherzahl
• Innen und außen: Maskenpflicht auch am Platz, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
• Bei mehr als 1000 Besucher: Eintrittskarten nur personalisiert, Alkoholverbot
• Kontaktdatenerfassung bei größeren Veranstaltungen mit über 1.000 Personen im Innenbereich

Messen, Tagungen, Kongresse
• Innen und außen: 2G plus Regel
• Innen: Maskenpflicht auch am Platz
• Personenbeschränkung: 25% der bisherigen Personenzahl
• Kontaktdatenerfassung bei Veranstaltungen ab 1.000 Personen

Öffentliche und private Veranstaltungen in nichtprivaten Räumlichkeiten
• Innen und außen: 2G plus Regel (soweit nicht Gastronomie)
• Innen und außen: Maskenpflicht, außer am Platz
• Personenobergrenzen (25% der Kapazität oder nach Mindestabstand)
• Mindestabstand, nicht am Platz
• Infektionsschutzkonzept bei mehr als 100 Personen
• Kontaktdatenerfassung bei Veranstaltungen ab 1.000 Personen

Geschlossen
• Clubs, Discotheken, Bordellbetriebe, Schankwirtschaften

______________________________________________________________________

Schulen – Präsenzunterricht

• Maskenpflicht im Unterricht (auch Sportunterricht) und sonstigen Schulveranstaltungen (Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 können eine textile Mund-Nasen-Bedeckung tragen, alle übrigen Schüler medizinische Gesichtsmasken)
• Grund- und Förderschulen: 3 x pro Woche Selbsttest oder 2mal pro Woche PCR-Pooltest und montags ein zusätzlicher Selbsttest
Weiterführende Schulen: 3 x pro Woche Test, schrittweise Einführung von PCR-Pooltests für die Jahrgangsstufen 5 und 6
Bei einem positiven Fall in der Klasse: tägliche Testung
• Quarantäne: Einzelfallentscheidung

Kindertagesstätten – Regelbetrieb

• Zugangsbeschränkung 3G auch für Externe, insbesondere Eltern (außer zur Abgabe oder Abholung der Kinder)
• Schrittweise Einführung von PCR-Pooltests
• Quarantäne: Einzelfallentscheidung

Inhaber, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige, die nicht geimpft oder genesen sind
Gastronomie, Beherbergung und körpernahe Dienstleistung:
entweder zweimal wöchentlich einen PCR-Test oder täglich Antigen-Schnelltest oder unter Aufsicht durchgeführter Selbsttest

Alle anderen Betriebe mit Zugangsbeschränkungen 2G und 2 G plus:
zweimal wöchentlich einen PCR-Test

Bei allen anderen Betrieben, Schulen und Kindertagesstätten:
Zugangsregelung 3G (täglicher Schnelltest oder unter Aufsicht vor Ort durchgeführter Selbsttest)


Ein Ansprechpartner des Landratsamtes ist für sämtliche Fragestellungen rund um das Coronavirus für Sie erreichbar:
Mo bis Do von 9:00 – 12:30 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr
Fr von 9:00 – 13:00 Uhr

Weitere Auskünfte – Informative externe Links:

Bürgertelefon: 08122/58-1770
  
Ein Ansprechpartner des Landratsamtes ist für sämtliche Fragestellungen rund um das Coronavirus für Sie erreichbar:
Mo bis Do von 9:00 – 12:30 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr
Fr von 9:00 – 13:00 Uhr