Landkreis Erding Landkreis Erding Pressemitteilungen
Navigation Aktuell

Pressemitteilungen des Landkreises Erding

Meldungen suchen & filtern

Bild_Vortrag_Rosen_BHM.jpg

„Rosen und Lavendel – Duftendes und Heilsames aus dem heimischen Garten“

17.06.2022: Rosen und Lavendel sehen nicht nur hübsch aus, sondern ergänzen sich auch im Garten. Ihre kräftige Farbgebung und der betörende Duft locken viele Insekten an und bieten Bienen Nahrung. Besonders der Lavendelduft vertreibt Motten und hält Blattläuse von Rosen fern. Kreisfachberater Mi-chael Klinger informiert in seinem Vortrag über Pflanzung, Schnitt und Pflege verschiedener Rosengruppen und gibt Tipps zur Düngung und Kombination von Rosen. Aber die beiden prächtigen Gewächse lassen sich auch anderweitig hervorragend einsetzen. Ob als Bade- und Seifenzusatz, in Salben und Cremes oder als besondere Zutat in der Küche - erfahren Sie in der Vorführung von Kräuterpädagogin Claudia Bauer Interessantes und Wissenswertes über ihre Verwendung und heilkräftige Wirkung. Zudem wird eine Rosensalbe hergestellt.
220518_GelbeKarte-Gebührenmarke.jpg

Gebührenmarken für die Mülltonnen – jetzt noch anbringen!

18.05.2022: Zusammen mit dem Gebührenbescheid im Dezember 2021 wurden auch sogenannte Gebührenmarken zur Anbringung an den Rest- und Biomülltonnen versandt. Die Mülltonnen mit aufgeklebten Marken können ihren jeweilig zugehörigen Adressen besser zugeordnet werden. Außerdem werden so Verwechslungen zwischen Nachbarn leichter ausgeschlossen. Zusätzlich sorgen die Marken für eine verbesserte Gebührengerechtigkeit, da künftig nur noch gekennzeichnete Tonnen geleert werden und nicht zuletzt wird damit auch die Arbeit des Tonnenservice (Tausch bzw. Abholung) erleichtert.
220517_biberberater.jpg

Neue Biberberater für den Landkreis Erding

18.05.2022: Sechs zusätzliche Biberberater hat Landrat Martin Bayerstorfer für den Landkreis Erding bestellt, die den vom Biber betroffenen Bürgern beratend zur Seite stehen sowie im Schadensfall bei der Antragsstellung behilflich sein können. Sie beraten die Betroffenen, unterstützen bei Präventivmaßnahmen, nehmen Schäden auf und führen teilweise die Zugriffsmaßnahmen durch. Zusätzlich berichten sie dem Landratsamt regelmäßig von der Situation vor Ort.