Landkreis Erding Landkreis Erding Pressemitteilungen
Navigation Aktuell

Aktueller Sachstand: Ukraine-Flüchtlinge im Landkreis Erding

03.06.2022 In der vergangenen Woche sind keine ukrainische Geflüchteten über eine Zuteilung der Regierung von Oberbayern im Landkreis Erding angekommen. Die nächste Zuteilung ist noch offen.

Aktuell sind 1074 ukrainische Kriegsflüchtlinge im Landkreis Erding untergebracht, darunter sind 464 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. 655 Menschen sind bei Privatpersonen und 419 in Unterkünften des Landkreises untergebracht. Einige Personen sind zwischenzeitlich auch nach unbekannt verzogen oder bezüglich Familienzusammenführung in andere Landkreise verteilt worden. 

Bislang sind überwiegend Frauen und Kinder, vereinzelt auch ältere Personen im Landkreis Erding angekommen.

Diese verteilen sich auf angemietete Unterkünfte des Landkreises in den folgenden Städten, Märkten und Gemeinden:

Berglern 5
Dorfen 44
Eitting 8
Erding 184
Forstern 6
Fraunberg 12
Inning 17
Kirchberg 6
Lengdorf 3
Moosinning 14
Oberding 17
Pastetten 33
St. Wolfgang 4
Taufkirchen 50
Wartenberg 5
Wörth 11

Im Bereich der Turnhalle am Gymnasium Dorfen wurde eine Übergangsunterkunft geschaffen, um ggf. Geflüchtete kurzfristig bis zur Weiterverteilung auf die zugewiesenen Unterkünfte zu versorgen. Diese Kapazitäten mussten bisher nicht genutzt werden.

Bisher wurden dem Landkreis Erding keine unbegleiteten minderjährigen Kinder im Rahmen von Bussen zugewiesen.

Weiterhin werden DolmetscherInnen für Ukrainisch und Russisch zur Unterstützung der haupt- und ehrenamtlichen Kräfte gesucht. Eine Anstellung beim Landratsamt ist möglich.

Bisher wurden durch das Ausländeramt am Landratsamt speziell für Geflüchtete aus der Ukraine insgesamt 1511 Termine angeboten. Dabei konnten bereits 692 Aufenthaltsgenehmigungen erteilt werden, die z.B. zur Aufnahme einer Arbeitsstelle erforderlich sind.

Das Jobcenter ARUSO Erding (für erwerbsfähige Menschen) sowie der Fachbereich 22 Sozialamt (für ältere / nicht erwerbsfähige Menschen) sind ab dem 01.06.2022 grds. zuständig für die Auszahlungen der Leistungen zum Lebensunterhalt und der Kosten der Unterkunft für alle ukrainischen Flüchtlinge, die bereits über einen Aufenthaltstitel (§ 24 AufenthG) bzw. eine Fiktionsbescheinigung verfügen (ab dem 1. des Folgemonats nach Erteilung des Titels / Ausstellung der Fiktionsbescheinigung).
Antragsunterlagen werden auf Anfrage per E-Mail oder in Papierform im Jobcenter – oder auch beim Landratsamt Erding Fachbereiche Asyl oder Ausländerwesen ausgegeben.

Solange die Voraussetzungen beim Jobcenter oder dem Sozialamt nicht vorliegen (beispielsweise fehlende Antragsunterlagen), erhalten diese Personen bis spätestens 31.08.2022 noch die Leistungen vom Fachbereich 24 Asylmanagement.

Kontakt Jobcenter ARUSO Erding, Otto-Hahn-Straße 21, 85435 Erding
Tel.: +49 8122 95907 77 jobcenter-erding@jobcenter-ge.de

Informationsveranstaltungen zum Ausfüllen der Anträge finden bei Bedarf im Jobcenter statt: Jeweils Dienstag und Donnerstag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr und zwischen 14:00 und 16.00 Uhr – vorherige Anmeldung/Termin ist erforderlich! Eine Teilnahme ist aber nicht zwingend nötig.
Die Antragsunterlagen können auch per E-Mail, per Post oder über den Hausbriefkasten abgegeben werden. Beim Landratsamt eingehende Anträge für das Jobcenter werden an uns weiter gegeben.

Für alle weiteren Anfragen und Auskünfte stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:
Bei Fragen und Anliegen, die sich generell mit dem Thema Flüchtlinge aus der Ukraine befassen, steht das Landratsamt Erding unter der Telefonnummer 08122 / 58-1071 (Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 17:00 Uhr und am Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr) sowie unter der E-Mail-Adresse koordinierung-ukraine@lra-ed.de zur Verfügung. Ebenso können hier auch Angebote für Hilfs-und Dolmetscherdienste abgegeben werden.

Angebote für Unterkünfte können im Fachbereich Liegenschaftsmanagement unter der Telefonnummer 08122/58-1342 oder per E-Mail an carmen.mittermeier@lra-ed.de eingereicht werden.

Fragen zum Asylstatus und Leistungen für Flüchtlinge beantwortet der Fachbereich Asylmanagement unter 08122/58-1048 oder per E-Mail an andreas.knorr@lra-ed.de

Ausländerrechtliche Fragen, z.B. zu Aufenthaltstitel oder Arbeitserlaubnis beantwortet der Fachbereich Ausländerwesen unter 08122/58-1790 oder per E-Mail an auslaenderamt-ukraine@lra-ed.de Ebenso können unter dieser Nummer Termine vereinbart werden.

Bei gesundheitlichen Fragen das Gesundheitsamt unter 08122/58-1433 oder gesundheitsamt@lra-ed.de

Kategorien: Ukraine Krise, Asylmanagement, Ausländer