Landkreis Erding Landkreis Erding Pressemitteilungen
Navigation Aktuell

Corona-Virus im Landkreis Erding – Sachstand 23.04.2021

26.04.2021 • Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit gestern 49 neue Fälle (Altersspanne zwischen 1 und 89 Jahren) hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 6.425 auf 6.474.

210423_stand.jpg

Die neuen Fälle stammen aus folgenden Gemeinden:

Dorfen 11
Eitting 2
Erding 7
Finsing 3
Fraunberg 2
Inning am Holz 3
Isen 2
Langenpreising 1
Lengdorf 4
Neuching 1
Ottenhofen 1
Pastetten 4
St. Wolfgang 2
Steinkirchen 1
Taufkirchen 3
Walpertskirchen 1
Wörth 1

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner liegt nach offiziellen Angaben des RKI bei 200,5 (gestern: 156,3). Die Zahl der Genesenen steigt um 32 von 5.813 auf 5.845. Damit gelten derzeit 524 Personen als infiziert (gestern: 507). Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit 19 Covid-19-Erkrankte behandelt, davon 13 auf der Isolierstation und 6 auf der Intensivstation (davon 3 beatmet). An den Screeningstellen in Erding und Dorfen wurden gestern 329 Personen getestet; insgesamt wurden bisher 58.547 Tests durchgeführt. In Quarantäne befinden sich aktuell 1.217 Personen.

Insgesamt wurden bisher im Landkreis Erding 38.992 Impfungen verabreicht.

Davon wurden 32.118 Impfungen wurden durch das Impfzentrum koordiniert, in denen nach wie vor 8.434 Zweitimpfungen enthalten sind. Gestern wurden im Impfzentrum 464 Personen geimpft. 9.939 Impfdosen haben bisher Kliniken und die Pilotprojekt-Arztpraxen im Landkreis vom Impfzentrum für Impfungen erhalten. Die niedergelassenen Ärzte im Ärztlichen Kreisverband Erding haben gestern 361 Impfungen durchgeführt; seit Beginn der Impfungen im hausärztlichen Bereich sind dort bereits 6.847 Impfungen verabreicht worden.

Durch das Inkrafttreten des Vierten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung
bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite gelten ab dem morgigen Samstag, 24.04.2021 folgende Regelungen:

Kontaktbeschränkungen:
Erlaubt sind Treffen zwischen einem Haushalt und höchstens einer weiteren Person treffen (Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit). Für Zusammenkünfte von Ehe- und Lebenspartnern oder zur Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts gilt die Kontaktbeschränkung nicht. Da die bundesweite Regelung keine Ausnahme für die wechselseitige unentgeltliche Kinderbetreuung in festen Betreuungsgemeinschaften ohne Rücksicht auf die Zahl der beteiligten Haushalte vorsieht, muss diese nunmehr entfallen.

Ausgangssperre:
Zwischen 22 Uhr und 5 Uhr gilt eine Ausgangssperre. Ausnahmen sind die „Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum“ wie etwa gesundheitliche Notfälle bei Mensch und Tier oder dringende medizinische Behandlungen. Es gibt keine Ausnahmen für Joggen und Spaziergänge.

Handel/Einzelhandel:
Da die Inzidenz im Landkreis Erding seit mehr als drei Tagen über 150 liegt, dürfen ab kommenden Montag, 26.04.2021 nur noch Geschäfte, die Waren für den täglichen Bedarf anbieten (z.B. Apotheken, Supermärkte, Drogerien) öffnen. Alle anderen dürfen nur noch „Click & Collect“ anbieten. Dienstleistungen von Friseuren sowie die Fuß-, Hand-, Nagel- und Gesichtspflege dürfen mit Termin und mit Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses, das höchstens 24 Stunden alt ist, angeboten werden.

Gastronomie
Die Abgabe von mitnahmefähigen Speisen und Getränken zwischen 22 Uhr und 5 Uhr ist untersagt.

Schulen/Kitas:
Nach bayerischer Regelung ist im Landkreis Erding mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 ist im Landkreis Erding weiterhin nur Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand möglich für
• die Abschlussklassen,
• die Jahrgangsstufe 11 am Gymnasium und der Fachoberschule sowie
• die Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe.

Für Kitas gilt weiterhin die Notbetreuungsregelung.

Kategorien: Corona Virus, Landkreis, Gesundheitswesen