Landkreis Erding Landkreis Erding Pressemitteilungen
Navigation Aktuell

Sitzung des Ausschusses für Bauen und Energie am 06.07.2022

06.07.2022 In der heutigen Sitzung des Ausschusses für Bauen und Energie berieten die KreisrätInnen über die Planungen zum Alten Landratsamt in der Langen Zeile. Zielsetzung ist die Erstellung nachhaltiger, zukunftsorientierter und langfristig funktionierender Gebäude gepaart mit dem Erhalt des historischen, unter Denkmalschutz stehenden Widnmann-Palais für die Zukunft.

Der Neubau wird im Passivhausstandard geplant. Der denkmalgeschützte Altbau soll so energieeffizient wie möglich, soweit wirtschaftlich, geplant werden. Die Wärmeversorgung des Altbaus und des Neubaus erfolgt über Fernwärme. Eine mechanische Be- und Entlüftung wird in allen Büroräumen im Neubau, im Altbau in einzelnen Räumen sowie in Besprechungsräumen vorgesehen. Die Räume im Alt- und Neubau sollen zusätzlich eine Kühlung erhalten. Im Neubau sind Deckensegel mit Heiz-und Kühlfunktion, im Altbau Truhen, die gleichzeitig heizen und im Sommer kühlen können, vorgesehen.

Zusätzlich sollen eine Photovoltaikanlage auf dem Neubau sowie eine Überdachung des Innenhofes vorgesehen werden: Der Bauantrag soll Anfang des Jahres 2023 bei der Stadt Erding eingereicht werden.

„Es wurde ein zukunftsweisendes Konzept erarbeitet, um den unschätzbaren, historischen Wert des ehemaligen Bezirksamtes zu erhalten. Sämtliche Aspekte des Denkmalschutzes werden in vollem Umfang berücksichtigt. Zusätzlich wird durch eine umweltfreundliche und nachhaltige Gebäudebewirtschaftung ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet.“, so Landrat Martin Bayerstorfer.

Für den Umbau und die Gestaltung des Geriatrie-Bereiches in der Klinik Dorfen stimmten die Mitglieder des Ausschusses für Bauen und Energie einem Farbkonzept in einem naturnahen Spektrum zu, das den Belangen der betagten PatientInnen entspricht. Alle Materialien und Farben sind hinsichtlich ihrer Eignung durch den Bereich Krankenhaushygiene und Hauswirtschaft geprüft worden. Die Möbel werden sich dann an dem beschlossenen Farbkonzept orientieren.

Für die beantragte Förderung für den Einbau stationärer Lüftungsanlagen in den Liegenschaften des Landkreises sind mittlerweile alle Förderbescheide eingegangen. Diese sollen nun durch die Verwaltung so lange, wie möglich verlängert werden, um eine zielgerichtete und kosteneffektive Umsetzung der einzelnen Maßnahmen gewährleisten zu können.

Für die Sanierung der Zimmererwerkstatt liegen die Kosten nach Vorliegen der Angebote für die ersten Gewerke um rund 86.000 Euro über der Kostenschätzung. Die fehlenden Mittel werden im Zuge der Haushaltsberatungen 2023 beantragt. Die Baumaßnahme wird bereits in anstehenden Sommerferien begonnen und solle im Frühjahr 2023 fertiggestellt werden.

Für die Sanierung der Sporthallen am Gymnasium Dorfen wurde inzwischen ein EU-weites Vergabeverfahren durchgeführt. Das wirtschaftlichste Angebot wurde durch das Architekturbüro Leukert, Riedl & Schaub Partnerschaft mbH, Waldkraiburg abgegeben, ein Vertrag für die weiteren Planungen wurde geschlossen.

Gleiches gilt für die umfassenden Neu- und Umbauten am Klinikum Landkreis Erding.

Nach Durchführung eines zweistufigen EU-weiten Verfahrens zur Vergabe einer Rahmenvereinbarung über die benötigten Leistungen der Tragwerksplanung wurde auf der Grundlage der bekannt gegebenen Zuschlagskriterien vom Ausschuss für Bauen und Energie am 21.03.2022 beschlossen den Zuschlag auf das wirtschaftlichste Angebot der Bietergemeinschaft Lippacher + Müller GmbH/SSS Ingenieure GmbH, Erding erteilt.

Kategorien: Bauen und Wohnen, Energiewende